Hauptversammlung

warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w0099cb3/d6/drupal/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 33.

Ideen auf die Straße bringen

Hauptversammlung des Audax-Club am 20.3.2015 in Großhansdorf

2014 war für den Audax-Club ein arbeitsreiches, anstrengendes aber durchaus erfolgreiches Jahr. Auf der Hauptversammlung vor einem Jahr wurde Heino in krankheitsbedingter Abwesenheit als 1.Vorsitzender wiedergewählt, der 200’er ab Norderstedt musste ausfallen, aber den Rest des Programmes haben wir durchgezogen, den 300’er als Notbrevet, 400’er und 600’er ab Ahrensburg (Organisator Jochen) wie geplant. Neu hinzugekommen sind die 200’er ab Aumühle (Michael). Das eigentliche Jahresereignis war aber der Superbrevet HBK. Es waren praktisch alle Vereinsmitglieder gefordert, die Veranstaltung mit internationaler Beteiligung durch aktive Mithilfe zu ermöglichen. Das ist uns gut gelungen, jedenfalls gab es praktisch nur positive Rückmeldungen von den Teilnehmern. Es hätten aber noch ein paar mehr Teilnehmer sein können. Das Geld, das dem Verein bei HBK fehlte, konnte beim Zeitfahren HHB wieder eingenommen werden. Der Audax Club steht finanziell auf gesunden Beinen.

Berichte, Wahlen und Diskussionen

Von der 14.Hauptversammlung des Audax-Clubs / 12 Teilnehmer

Der Audax-Club hat zurzeit 41 Mitglieder. Für diese Mitgliederzahl ist der Verein sehr aktiv und bietet eine Vielzahl von Veranstaltungen an. Dies sind vor allem Brevets, die mit niedrigem Aufwand organisiert werden können, aber auch „Großveranstaltungen“ wie das Zeitfahren Hamburg-Berlin. In 2014 kommen noch mehrere Brevets ab Aumühle hinzu. Mit Michael haben wir ein ambitioniertes Neumitglied gewonnen. Die eigenen Aktivitäten auf dem Rad könnten allerdings besser sein. Es wird ein Thema für die nächsten Jahre sein, das Vereinsleben aufzufrischen. In diesem Jahr haben wir aber erst mal alle Hände damit zu tun, den Superbrevet HBK (Hamburg-Berlin-Köln-(Hamburg)) zu organisieren.

Tag des Präsidenten in Nortorf

Bernd Schmidt ist seit 20 Jahren Präsident des Radsportverbands Schleswig-Holstein und war davor 10 Jahre RTF-Fachwart. Im Zeitraum von 1994-2014 hat der Radsportverband Hamburg sieben 1.Vorsitzende und Präsidenten gehabt, 3 davon sind vorzeitig ausgeschieden und es wird schon wieder jemand für den Hamburger Posten gesucht. Da fragt man sich, wie einer das so lange aushalten kann. Und Bernd ist noch jung, im März steht der 50.Geburtstag an. 20 weitere Jahre hätte man ihm noch locker zugetraut. Aber schon vor 4 Jahren hat er seinen Ausstieg angekündigt. Die Nachfolge im Radsportverband ist geregelt und es gibt eine modernisierte Satzung. Bernd fährt Brevets und veranstaltet auch selber und ist somit dem Audax-Club verbunden (wem im Norddeutschen Radsport eigentlich nicht?). Ich wollte auf jeden Fall bei Verabschiedung dabei sein. Andrea hat mich begleitet. Heino wäre auch gekommen, wenn er denn gesund gewesen wäre. Ein schöner Anlass für einige persönliche Betrachtungen (=das wird jetzt nicht die offizielle Meinung des Audax-Club).     

 

Hauptversammlung

Eigentlich verlief die Hauptversammlung unproblematisch und überwiegend harmonisch. Von den 45 Mitgliedern waren 14 (+1 Gast) anwesend. Wirtschaftlich ist der Verein gesund und es ist auch genügend Kapital angespart, um sich im nächsten Jahr HBK (alle 4 Jahre wieder) leisten zu können. Der Vorstand wurde entlastet.

Knut stellte sich nicht mehr zur Wahl. Dafür wurde Jochen zum 2.Vorsitzenden gewählt. Kassenwart Holger wurde wiedergewählt.

12.Hauptversammlung/Heino macht weiter

 Wenn man nicht so recht Lust hat, selber zu fahren, dann beim Käseschneiden den Finger erwischt, kann der Garten auch noch ein paar Tage sich selbst überlassen bleiben. Immerhin kommt man mal zum Schreiben über die Hauptversammlung. Ist auch schon 14 Tage her.

 
13 stimmberechtigte Mitglieder trafen sich am 16.03. in der Vereinsgaststätte in Großhansdorf. Die Vereinsgaststätte des SV Großhansdorf. Die meisten Radvereine sind Nomaden. Jeder hat sein eigenes Sportgerät irgendwo im Haushalt untergebracht und für Zusammenkünfte trifft man sich, wo es gerade passt. Der Audaxclub macht da keine Ausnahme. Wir tagten im Raucherraum, haben vorher aber ordentlich gelüftet. Das ist aber immer noch besser, als auf der Kegelbahn. 

Hauptversammlung

 18.03.2011 / 14 Mitglieder (ca. 29%)/ Gaststätte Kosch

Großes steht für den Audax Club in diesem Jahr nicht an. Aber man weiß ja, nie was so kommt. Unser Verein muss sich zunächst von HBK erholen. Das gilt für die Helfer und auch für die Vereinskasse. Heino bedankte sich bei allen Beteiligten und wies insbesondere auf das freundlich fröhliche Klima während der ganzen Veranstaltung hin. 
Inhalt abgleichen