Brevet-Woche in Bulgarien

 Das Umfahren von tiefen Kratern auf der Straße.

(Neu:Link zu den Bildern unten)

 Hans-Hermann im Winter (die aktuellen Bilder kommen noch)In diesem Jahr findet ja wieder P-B-P statt. Nachdem ich in Norddeutschland schon zwei 200er und drei 300er gefahren war, wollten wir die Qualifikationsserie kompakt in sieben Tagen bestreiten. Wir, das waren Nina Burand aus Husum, Michael Nagel von Endspurt HH, Kalle von den Nortorfern und ich, Hans-Hermann vom Audax S-H.  Weiterhin Klaus Prüger aus Tostedt, ein Radkollege aus Regensburg und je nach Streckenlänge wechselnd einige Bulgaren. Alles sehr gut organisiert von Lazar aus Sliven.
 
Mit dem Flugzeug ging es von Hamburg über Budapest nach Sofia. Da wurden wir vom Veranstalter abgeholt und mit dem Auto ging es fast 400 km an den Sonnenstrand. Spät am Abend trafen wir dort ein. Dann schnell einen Imbiss einnehmen und die Räder startklar machen. Etwas schlafen, denn sieben Stunden später startete schon der 300er.
Die Serie war folgendermaßen aufgeteilt: Samstag 300er, Sonntag 200er, Dienstag 400er und Freitag und Samstag den 600er.

Brevet zur Ostsee 2011 (09.04.2011)

Ich war selber nicht dabei, aber Heino hat mir ein paar Bilder geschickt. Obwohl die Verhältnisse ganz in Ordnung waren, war es wohl doch etwas schwerer, als es aussah. Man berichtete von 95% Gegenwind. Aber was Radfahrer schon für Gefühle haben. Hier die Fotos:

Ergebnisse (Brevet 300km 09.04.11 Norderstedt)

Ergebnisse vom Brevet zur Ostsee:

Brevet zum Bungsberg

 

Knapp 30 StarterInnen / 200 km / 26.03.2011
 
Es war sonnig aber kalt. Und ich war pünktlich! Heino fragte was mit mir los sei. Nichts war mit mir los. Ich habe gelitten, obwohl es schon das 3.Mal in diesem Jahr über die 200 Kilometer für mich ging. Aber man hat solche Tage.

Hauptversammlung

 18.03.2011 / 14 Mitglieder (ca. 29%)/ Gaststätte Kosch

Großes steht für den Audax Club in diesem Jahr nicht an. Aber man weiß ja, nie was so kommt. Unser Verein muss sich zunächst von HBK erholen. Das gilt für die Helfer und auch für die Vereinskasse. Heino bedankte sich bei allen Beteiligten und wies insbesondere auf das freundlich fröhliche Klima während der ganzen Veranstaltung hin. 

Neumünster Brevet

 200 km/12.03.2011/35 StarterInnen

Als die Sonne aufging, sah man stellenweise noch Reif auf den Wiesen. Die Radiomenschen hatten den Mund mit warm und sonnig etwas voll genommen. Im Autoradio ginge es denn einschränkend nur noch um den Nachmittag. Trotzdem:  wettermäßig  kein Vergleich zum Vorjahr. Da musste man sein Rad noch über Schneewehen tragen.
Inhalt abgleichen