Berlin ist noch da!

(Abfahren HHB am 2.Oktober)

Der Audaxclub fährt seit 3 Jahren die Strecke vom Zeitfahren Hamburg Berlin vorher selber ab. Die Beteiligung ist dabei aber doch eher übersichtlich. Wir waren zu fünft mit einem Begleitauto unterwegs. Fahrerwechsel an der Kontrollstelle in Dömitz. Ich selber war bis Dömitz mit dem Rad unterwegs. Heino hatte das Auto abgestellt und war schon mal vor gefahren. Er begegnete mir zwischen Berlin und Nauen, als ich den Rad-Helden(Innen) Andrea, Elke und Michael entgegen fuhr.

Das Wetter kam aus dem Osten, morgens kalt und sogar mit Reif auf den Wiesen, Gegenwind und Sonne. Ich empfand es als praktisch ideal für solch eine Tour, eine Teilnehmerin beklagte sich allerdings über den Gegenwind.

Ein paar Infos für die Streckenplaner: Hinter Havelberg war aufgrund des Elbhochwasser die Straße geöffnet worden, damit das Wasser abfließen kann. Der Asphalt fehlt noch, aber sonst kommt man da wieder ohne Probleme durch. Wir selber haben im Selbstversuch den Radweg entlang der B5 zwischen Nauen und Berlin genommen. Empfehlung: wer in Nauen noch halbwegs Druck auf den Pedalen hat, sollte die etwas längere Strecke über Falkensee vorbei am Bahnhof Spandau wählen.

Zur Hotelkritik am Horst-Kober-Sportzentrum: Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis, freundliche Bedienung aber ein wenig bürokratisch. Das Abendessen nach der Tour fand beim freundlichem Italiener statt (10 Minuten zu Fuß).

weitere Bilder