01.09.2012 Brevet 200km Bericht

Jede Brevet ist anders, mit einem großen Anteil Wiederkehrendes. So befuhren wir die Priwall-Brevet auf altbewährten Streckenabschnitten und ließen uns von Knut verführen den Schlenker hinter Ratzeburg dem alten Streckenverlauf zu folgen. Wie er uns verriet, war der Straßenabschnitt vor ein paar Jahren selbst für Radfahrer nicht passierbar, daher wurde dieser Abschnitt verlegt. Am Kilometerstand änderte die Streckenführung nichts, sei den streckentreuen Kritikern schon mal verraten.
Ungewohnt war das Fehlen von Michael N. Ich hoffe, dass wir uns nicht an dieses Fehlen gewöhnen müssen. An dieser Stelle einen herzlichen Gruß an Michael und gute Besserung.
Nach entspannten 211 km rollten meine Weggefährten und ich (mit 106 Hfz) gegen 17:45 ins Ziel und wurden von Heino mit Punkten, Gummibärchen u.ä. belohnt.

Bilder