12.Hauptversammlung/Heino macht weiter

 Wenn man nicht so recht Lust hat, selber zu fahren, dann beim Käseschneiden den Finger erwischt, kann der Garten auch noch ein paar Tage sich selbst überlassen bleiben. Immerhin kommt man mal zum Schreiben über die Hauptversammlung. Ist auch schon 14 Tage her.

 
13 stimmberechtigte Mitglieder trafen sich am 16.03. in der Vereinsgaststätte in Großhansdorf. Die Vereinsgaststätte des SV Großhansdorf. Die meisten Radvereine sind Nomaden. Jeder hat sein eigenes Sportgerät irgendwo im Haushalt untergebracht und für Zusammenkünfte trifft man sich, wo es gerade passt. Der Audaxclub macht da keine Ausnahme. Wir tagten im Raucherraum, haben vorher aber ordentlich gelüftet. Das ist aber immer noch besser, als auf der Kegelbahn. 
 
Unser Kassenwart Holger hat die Kasse zwar im Griff, scheint bei der Gesundheitsvorsorge aber überfordert. Die Berichte der Kassenprüfer und seine Entlastung wurden vorgezogen, damit er recht bald wieder seinen Familienverpflichtungen nachkommen konnte (Vielleicht bin ich Junggeselle, weil ich auf den Gedanken gekommen wäre, aufgrund der wichtigen Aufgabe in der Öffentlichkeit, mir ein wenig mehr Freiraum zu gönnen).
Der restliche Vorstand, also insbesondere Heino, berichtete anschließend. Der 1.Vorsitzende stand zur Wahl an. Heino war bereit, das Amt weiterhin auszuführen und wurde auch einstimmig wiedergewählt.
 
Im Haushaltsplan ging es dann vor allem um Bekleidung. Es gibt nur noch Restbestände an Trikots. Die Neubeschaffung soll mit einem Update bei der Gestaltung verbunden werden. Bei der nächsten Vereinsversammlung werden dazu konkrete Vorschläge erwartet. Für die Beschaffung von Gimmicks (Autoaufkleber, Mütze, Warnweste..) wurde dem Vorstand freie Hand eingeräumt, sofern der Aufwand überschaubar bleibt.